Schmuck, der perfekt zu dir passt

Wir lieben ihn – Schmuck, der glitzert, dezenten Glamour in unser Styling zaubert oder uns richtig zum Strahlen bringt! Dabei ist Schmuck oft viel mehr als bloß ein simples Accessoire. Aber woher wissen wir, welches Schmuckstück an uns am besten zur Geltung kommt? Stellst du dir manchmal die Frage, was dir besonders gut steht? Silber oder doch besser Gold? Lange, auffallende Colliers oder doch besser eine dezente Kette? Wir helfen dir dabei herauszufinden, welcher Schmuck dir am besten steht!

So erkennst du, welcher Schmuck zu dir passt!

Du hast bestimmt einige Ketten, Ohrringe, Armreifen und weitere wunderbare Schmuckstücke. Diese Schätze sind häufig mit einer schönen Erinnerung verbunden oder erzählen eine eigene Geschichte. Bei der Wahl deines Schmuckstückes liegst du meist ganz intuitiv richtig – was dir gut gefällt, passt auch zu dir. Doch tatsächlich gibt es einige Dinge, die du bei der Auswahl deines Schmuckes beachten solltest.

Die Schmuckauswahl ist nicht nur von deinem Hauttyp sowie deiner Haar- und Augenfarbe abhängig, sondern auch von deinem Kleidungsstil. Weiters ist es vorteilhaft, wenn der Schmuck auch zu deiner Körpergröße passt. Denn an einer großen Frau wirkt zu dezenter Schmuck schnell verloren, während an einer eher kleinen Frau zu auffallender und großer Schmuck eher überladen wirkt. Das Gesamtkonzept aus deinem Typ und deinem Style sollte daher stimmig sein.

Gold oder Silber, kühle oder warme Töne?

Ob du besser Gold- oder Silberschmuck tragen solltest, kannst du ganz einfach an deinem Hauttyp feststellen. Im Grunde genommen gibt es zwei unterschiedliche Hauttypen: Den kalten sowie den warmen Hauttyp. Mit einem simplen Test kannst du ganz leicht herausfinden, zu welchem der beiden zu gehörst. Dafür musst du einfach die Unterseite deines Handgelenkes betrachten. Sieh dir nun deine Äderchen an: Schimmern diese eher grünlich oder eher bläulich? Sind deine Äderchen eher grünstichig, bist du wahrscheinlich ein warmer Hauttyp und Gold steht dir besonders gut. Wirken sie allerdings eher bläulich, zählst du zu den kühlen Hauttypen und solltest zu silbernen Schmuckstücken greifen.

Zu wem passt Silberschmuck?

Deine Haare sind blond, hellbraun oder tiefschwarz? Deine Haut ist sehr hell und deine Augen funkeln blau, grau oder schokobraun? Dann sind Schmuckstücke in den Farben Silber, Platin oder Weißgold für dich genau richtig.

Silber ist ein zurückhaltender, edler und kühler Ton. Somit ist Schmuck in dieser Farbnuance auch für kühlere Hauttypen perfekt geeignet. Dabei liegt Silberschmuck stets im Trend, kann vielseitig kombiniert werden und ist für jeden Anlass passend.

Der kühle Ton des Silberschmuckes harmoniert mit kalten Farben wie Grau, Blau, Flieder, Rosa, Pink oder Lila wunderschön. Doch auch mit Pastellfarben wie Hellblau, Mint oder Creme sieht Schmuck aus Silber, Weißgold oder Platin toll aus.

 

So glänzt du mit Goldschmuck

Goldschmuck in allen Variationen – zum Beispiel Gelbgold, Roségold oder sattes Braun-Gold – passt besonders gut zu rothaarigen, dunkelblonden und Frauen mit dunkelbraunen Haaren. Ist deine Haut leicht gebräunt oder eher dunkel, kannst du Goldtöne besonders gut tragen. Dabei finden blaue, grüne und goldbraune Augen in den warmen Nuancen eine wunderbare Ergänzung.

Gold wirkt luxuriös und edel, im Vergleich zu Silberschmuck fällt dieser mehr auf. Mittlerweile wird Goldschmuck als Modeschmuck auch im Alltag sehr gerne getragen. Wobei Schmuckstücke in den warmen Tönen auch besonders zu festlichen Anlässen perfekt geeignet sind.

Goldschmuck, vor allem Rotgold und Gelbgold, passt am besten zu warmen Hauttypen mit goldig schimmernden Teint. Dieser lässt dich richtig erstrahlen! Da Roségold auch Silber enthält, schmeichelt dieses auch kühleren Hauttypen und passt somit zu beinahe jedem Hautton.

Vor allem Schmuckstücke aus Rotgold sind auffällig, stark und selbstbewusst. Dabei ist es egal, ob du zu einer Kette, einem Rotgold Armreif oder Ohrringen greifst – mit dieser edlen und doch ausdrucksvollen Farbe fällst du auf. Dieser Farbton steht für pure Weiblichkeit und wird beinahe ausschließlich für Damenschmuck verwendet. Am besten kommt Rotgold Schmuck in Kombination mit natürlichen Farben zur Geltung. Bist du etwas mutiger, kannst du deinen Rotgold Schmuck auch mit Gold und Silber im Tricolor Look kombinieren und somit deine Liebe zum Schmuck richtig zur Schau stellen.

Natürlich dienen diese Informationen nur zur Orientierung, da sich nicht immer feststellen lässt, zu welchem Hauttyp man gehört. So gibt es auch Mischtypen, die alle Farben wunderbar tragen können. Wichtig ist, dass du dich mit deinem Schmuck wohlfühlst und das gesamte Styling stimmig ist. Probiere am besten selbst aus, welche Schmuckstücke dich zum Strahlen bringen!

Dein Schmuck passend zum Outfit

Du hast eine große Auswahl an Schmuckstücken, doch weißt nicht mit welchen Kleidungsstücken du diese kombinieren sollst? Dies ist im Grunde ganz einfach:

Deine eher schlichten Basic-Stücke kannst du mit jedem Schmuckstück kombinieren. Dabei kann eine zurückhaltende Goldkette besonders edel wirken, oder du pimpst dein Outfit gezielt mit einer mit funkelnden Edelsteinen besetzten Statementkette auf. Dabei musst du nur beachten, dass das Zusammenspiel deiner gewählten Schmuckstücke nicht überladen wirkt. Darum ist bei einer pompösen Halskette ein zurückhaltend glitzernder Ring an deinem Finger als unterstützender Begleiter genug. Hingegen kannst du deine schlichte Goldkette mit einem bezaubernden Armreifen ergänzen.

Beim trendigen Athleisure Styling, bei dem du Mode und sportliche Kleidung kombinierst, kannst du am besten symmetrischen Schmuck tragen. Dabei kann dieser matt bis glänzend sein. Hierbei passt am besten eine Kette und eine modische Uhr mit großem Ziffernblatt und dezenten, passenden Ohrsteckern. Zusammen mit einer lässigen Sonnenbrille sorgen diese Schmuckstücke für einen perfekten Daytime-Glamour.

Oder willst du lieber einen romantischen Look? Dann greife zu luftigen Kleidchen und Boho-Styling mit kurzen Jeans-Shorts, Tunika und großem Schlapphut. Dazu passt stylischer Messing-Schmuck in Blütenform oder mit großen Ornamenten, matte Perlenketten und jeder Schmuck in Pastellfarben. Nie aus der Mode kommt bei diesem Look das Ketten-Layering, bei dem du beide Arme mit vielen Armreifen und Kettchen schmückst. Perfektioniert wird das romantische Styling mit großen Ohrringen und passenden Ringen an jedem Finger. Bei diesem Look musst du darauf achten, dass du dich beim Schmuck für eine Linie entscheidest und den Rest stilvoll ergänzt.

Must-Haves – Das darf in keinem Schmuckkästchen fehlen

Mode ist ja bekanntermaßen besonders schnelllebig. Kaum ist der eine Trend da, folgt schon der nächste. Was gerade noch angesagt war, ist schon wieder total Out. Doch mit Schmuckklassikern und den Must-Haves passiert das nicht! In jedes Schmuckkästchen gehören Schmuckstücke mit Erinnerungen und Geschichte, moderner Modeschmuck und echte Klassiker. Es gibt immer wieder Gründe, warum wir noch etwas in unsere Schmucksammlung aufnehmen können. Folgendes darf darin auf keinen Fall fehlen:

  1. Eine Perlenkette

Ob einreihig oder mehrreihig – eine Perlenkette macht ein simples T-Shirt zu einem coolen Styling.

 

  1. Ein Solitärring

Warte nicht, bis du ihn geschenkt bekommst. So einen kannst du dir auch selbst kaufen! (Ok, wir geben zu, ganz billig ist es nicht. Aber die Investition lohnt sich.)

 

  1. Ein Armband

Ob groß, klein, mit Geschichte oder modern. Ein Armband passt immer!

 

  1. Creolen

In verschiedenen Größen und Designs sind Creolen entweder stilvoller Begleiter oder auffälliges Highlight.

 

  1. Ein personalisiertes Schmuckstück

Ob Initialen, Sternzeichen oder Symbole für Liebe und Glück – personalisierter Schmuck ist so eng mit deiner Persönlichkeit verbunden, sodass er gar nicht aus der Mode kommen kann.

 

  1. Stacking Ringe

Stacking Ringe sind einzeln dezent, in Kombination werden sie zum absoluten Hingucker. Dabei sind dir beim Kombinieren keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was gefällt.

 

  1. Eine Brosche

Eine Brosche ist nicht nur etwas für ältere Damen. Nein, als Statement Schmuckstück zählt diese zu den Must-Haves!

 

  1. Extralange Ohrringe

Lange Ohrringe mit bis zu 20 cm Länge kombinierst du am besten mit einem schlichten Outfit.






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.