Trendy Bademode – Der heißeste Look für den Sommer

Die Badesaison hat begonnen und du möchtest deine Kurven gekonnt mit der richtigen Bademode in Szene setzen? Egal, ob es dich ans türkisblaue Meer in der Karibik zieht, du in Barcelona am hippen Stadtstrand feiern oder die Sonnenstunden einfach gemütlich im nächsten Freibad genießen möchtest: Mit unseren Tipps über die richtige Wahl deines Badeoutfits bist du diesen Sommer garantiert die Hauptattraktion. Wir verraten dir alles, was du über den Bikini, Monokini, Tankini und den zeitlosen Klassiker Badeanzug wissen musst!

 

Must-have im Sommer: Der Bikini

 

Damit dein nächster Strandurlaub ein voller Erfolg wird, darf eines in deiner Badetasche auf keinen Fall fehlen: Ein stylischer Bikini. Dabei hast du eine große Auswahl an verschiedenen Modellen, die sich für jeden Anlass, Figurtyp und Geschmack eignen. Achte bei der Wahl deines Bikinis nicht nur auf Farben und Muster, denn auch der Schnitt ist entscheidend. So hat jeder Schnitt seine ganz eigenen Vorzüge.

 

So findest du den passenden Schnitt

 

Ob jede Menge Kurven, schmale Schultern oder große Oberweite: Die Modedesigner haben für jede Figur raffinierte Formen und Schnitte gezaubert und bieten die perfekte Bademode für jeden Geschmack. Damit auch du den passenden Bikini findest, haben wir die gängigsten Schnitte der Bikini-Oberteile für dich erfasst:

 

Bandeau Bikini

 

Der Vorteil dieses trägerlosen Bikini Oberteils ist, dass er für eine nahtlose Bräune im Dekolleté sorgt. Dabei garantiert ein eingenähtes Gummiband oder ein Bügel im Bikinioberteil für sicheren Halt.

 

Du hast einen eher schmalen Oberkörper und eine kleine bis mittelgroße Oberweite? Perfekt – dann sitzt der Bandeau Bikini optimal!

 

Triangel Bikini

 

Wie der Name vermuten lässt, bilden die Cups des Triangel Bikinis eine Dreiecksform, die von einem Neckholder oder schmalen Trägern gehalten werden.

 

Diesen Klassiker kann so gut wie jede Frau tragen – wobei der Triangel Bikini besonders raffiniert eine kleine Oberweite in Szene setzt.

 

Neckholder Bikini

 

Dank des Neckholder Bikinis gehören Bräunungsstreifen auf den Schultern der Vergangenheit an! Denn der Neckholder Bikini wird im Nacken gebunden, somit liegen die Schultern frei. Die Cups dieses Bikinis sind entweder im Triangel Look oder einer klassischen, runden Form gehalten.

 

Du möchtest eine feminine Ausstrahlung? Dann ist dieser Bikini genau der Richtige für dich, da dieser gekonnt das Dekolleté betont und somit einen weiblichen Look zaubert.

 

Klassischer Bikini

 

Der Klassiker hat einen ähnlichen Schnitt wie ein Schalen BH. Dabei gibt es wattierte sowie unwattierte Modelle. Dank der meist abnehmbaren Träger wird aus einem Push-up Bikini ganz schnell ein Bustier-Bikini.

 

Der klassische Bikini ist ein Must-have für jede Badenixe! Durch verstellbare Träger, herausnehmbare Einlagen und raffinierten Extras bleibt der Klassiker immer spannend.

 

Das passende Bikini Höschen

 

Nicht vergessen: Auch das Bikinihöschen muss perfekt sitzen! Dabei hast du eine große Auswahl und kannst dich zwischen knappen Modellen, die seitlich geknotet werden, klassischen und gemütlichen Bikini Slips oder Unterteilen mit hohem Beinausschnitt, der deine langen Beine noch länger erscheinen lässt, entscheiden.

 

Bademode mit dem gewissen Etwas: Monokini

 

Der Monokini ist zurück! Wenn du Wert auf ein modernes Sommeroutfit legst, kannst du dich für eines der modischen und raffinierten Monokini-Designs entscheiden. Der Monokini unterstreicht auf verspielte Weise deine Sinnlichkeit und weibliche Figur. Somit sind dir am Strand und im Freibad mit nur einem einzigen Kleidungsstück neidische Blicke garantiert. Und wenn sich der Badetag abends langsam in eine Party verwandelt, zieh einfach ein ausgefallenes Strandkleid über – schon bist du bereit, um bis in die Morgenstunden zu feiern!

 

Tankini sorgt für Wohlgefühl

 

Der Tankini ist die perfekte Kombination aus einteiliger und zweiteiliger Bademode. Das Tankini Oberteil ist wie ein sexy Sommershirt und der Unterteil ist ein Höschen – doch optisch sieht es aus, als würdest du einen einteiligen Badeanzug tragen. Diese luftige Beweglichkeit und dennoch schicke Bademode lieben vor allem schwangere Frauen. Doch auch sonst handelt es sich beim Tankini um ein grandioses Allround-Talent.

 

Bei diesem schmeichelnden Zweiteiler für jeden Figurtyp stehen dir bei der Muster-, Farb- und Passform-Wahl besonders viele Kombinationsmöglichkeiten offen. Dabei lenken großflächige Prints und helle Nuancen das Hauptaugenmerk vorteilhaft auf eine eher androgyne Körpermitte. Dunkle Farben und kleine Muster sorgen hingegen bei femininen Kurven für den richtigen Kick. Bei einem großen Dekolleté greifst du am besten zu einem Tankini mit eingearbeiteten Bügeln und breiten Trägern, um maximalen Halt zu haben. Hingegen sorgen raffinierte Details wie Verzierungen, Schleifen oder Raffungen am Ausschnitt dafür, dass ein kleines Dekolleté perfekt in Szene gesetzt wird.

 

Badeanzug – Der zeitlose Klassiker

 

Der Klassiker kommt garantiert niemals aus der Mode! Je nach Schnitt betont der Badeanzug deine femininen Kurven und wirkt unglaublich aufregend. Aber ein Badeanzug kann auch perfekt kleine Problemzonen kaschieren: Dies schafft er mit großen Mustern.

 

Badeanzüge wirken besonders gut mit Accessoires, die ihre Eleganz hervorheben. Dazu gehört neben ruhig auffallendem Schmuck auch Sonnenbrillen und Sonnenhüte, die du am besten passend zu deinem Badeoutfit kaufst. Dabei kannst du mit den Farben spielen: Ist dein Lieblings-Badeanzug blau, sollten die Sonnenbrillen ebenfalls blaue Brillengläser haben. Hingegen darf das Badetuch gerne in einer starken Kontrastfarbe erstrahlen, wie zum Beispiel gelb oder orange. Auf diese Weise rundest du deinen Look stimmungsvoll ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.